Pkw rast in Gartenmarkt

Am Samstag Mittag fuhr ein Pkw aus uns bislang unbekannter Ursache in Dillingen in den Außenbereich eines Bau- und Gartenmarktes. Der stadtauswärts fahrende Pkw kam mit hoher Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab, rammte ein Buswartehäuschen, schanzte eine 1,5 m hohe Böschung hinab, überquerte den dortigen Geh- und Radweg, durchbrach anschließend mehrere zu Ausstellungszwecken aufgebaute Gartenhäuser, schoss über den angrenzenden Parkplatz, durchbrach den Zaun des Gartencenters und kam anschließend an einer Säule der Außenbereichsüberdachung zum Stehen. 

Zunächst war gemeldet, dass der Fahrer eingeklemmt sei und das Fahrzeug raucht. Weiterhin war unklar, ob im Bereich der zerstörten Gartenhäuser sowie in der "Einflugschneiße" weitere verletzte Personen sind. Bei Eintreffen des Rettungsdienstes sowie des Stadtbrandinspektors  wurde schnell festgestellt, dass der Fahrer ohne technische Maßnahmen aus dem Fahrzeug geholt werden konnte und das Fahrzeug nicht brannte. Die Einsatzmaßnahmen erstreckten sich daher auf die Absicherung der Einsatzstelle sowie das Absuchen der zerstörten Gartenhäuser auf weitere Verletzte. Glücklicherweise waren keine weiteren Personen in der Fahrstrecke des Pkw unterwegs, so dass es keine weiteren betroffenen Personen gab.

Die Feuerwehr Dillingen sicherte im Weiteren die Landung des ebenfalls alarmierten Rettungshubschraubers ab und unterstütze anschließend bei den Aufräum- und Bergungsarbeiten.


Einsatzart Verkehrsunfall
Alarmierung VU eine Person eingeklemmt - THL 2
Einsatzstart 18. November 2017 12:49
Mannschaftstärke 15
Einsatzdauer 1,5
Fahrzeuge HLF 20
RW
Alarmierte Einheiten FF Dillingen